Jedermannlauf-Charity: 2.015 Euro zu Gunsten von Pro Juventute
Der Hauptpreis der Tombola, ein Drucker, ging nach Oberösterreich. ©Pro Juventute
07. Oct 2015

Jedermannlauf-Charity: 2.015 Euro zu Gunsten von Pro Juventute

„Wir freuen uns sehr, dass wir auch dieses Jahr Charity-Partner des Jedermannlauf sein durften. Mit Sport kann man nämlich nicht nur sich selbst etwas Gutes tun, sondern zugleich anderweitig viel bewegen“, zeigt sich Pro Juventute-Marketingleiterin Claudia Geiger zufrieden. Einen großen Teil der Spendensumme, die für neue Möbel in den Kinder- und Jugendwohnhäusern in Salzburg investiert werden, entstammen dem Tombola-Los-Verkauf sowie dem Kaffee- und Kuchenverkauf, mit dem die Mitarbeiter von Pro Juventute alleine am Veranstaltungswochenende rund 1.000€ generieren konnten.

Jedermannlauf-Veranstalter Johannes Langer sicherte bereits im Vorfeld zu, pro zurückgegebenen Chip 1€ an die Pro Juventute zu spenden. Mit dieser Maßnahme konnten dank der pflichtbewussten Läuferinnen und Läufer gleich zwei Fliegen mit einer Klappe erwischt werden. Denn neben der stattlichen Spendensumme von 584€ wurde zusätzlich unnötiger und wertloser elektronischer Müll verhindert, indem die retournierten Chips zur Reaktivierung an den Zeitnehmungspartner Pentek Timing weitergegeben werden konnten. Der restliche Teilbetrag der Gesamtsumme ergibt sich mit den bei der Online-Anmeldung getätigten Spenden der Teilnehmer und einer Spende des Veranstalters.