Comeback des traditionsreichen Stadtlaufs
© Jedermannlauf
01. Oct 2019

Comeback des traditionsreichen Stadtlaufs

Seit vielen Jahrzehnten ist der Jedermannlauf ein Fixpunkt im Salzburger Laufkalender. Neben diesem Reichtum an Tradition bietet der Event allen Salzburger Laufbegeisterten und Laufgästen aus allen weiteren österreichischen Bundesländern und 26 Nationen, die seltene Möglichkeit eines stimmungsvollen und entspannten Laufs mitten durch das UNESCO-Weltkulturerbe der Salzburger Altstadt. Auf einer attraktiven 7,03 Kilometer langen Laufstrecke mit Start und Ziel am Universitätsplatz passieren die Aktiven im dynamischen Laufschritt zahlreiche der weltbekannten, kulturellen und architektonischen Schätze der Mozartstadt. Diese einzigartige Lauf-Kulisse ist eine wesentliche Zutat für ein grandioses Lauferlebnis am Sonntag, 6. Oktober. „Wir bieten beim Jedermannlauf ganz bewusst ein eher familiäres Läuferfest für alle an. Das gilt für die Läuferinnen und Läufer bei den Landesmeisterschaften im Halbmarathon an der Spitze, für die ambitionierten Breitensportler und für all die, die es einfach genießen, ohne Autoverkehr durch das Weltkulturerbe einer so schönen Stadt zu laufen“, sagt Veranstalter Johannes Langer. Der Startschuss fällt um 9:30 Uhr.


Drei Runden voller Entscheidungsfreiheit

Das seit Jahren bewährte, läuferfreundliche und flexible Konzept lässt den Teilnehmerinnen und Teilnehmern während des Rennens einen angenehmen Spielraum, sich an neue, individuelle sportliche Ziele heranzuwagen. Für den Halbmarathon sind drei Runden auf der nach den Regeln der AIMS und IAAF vermessenen Strecke zurückzulegen. Noch während des Rennens können die Aktiven selbst entscheiden, ob sie die gesamte Halbmarathon-Distanz zurücklegen, oder nach einer (= Hervis 7K) bzw. nach zwei Runden (= 14K) die Ziellinie am Universitätsplatz überqueren. „Dank dieses Konzepts können sich Unerfahrene bewusst langsam nach oben hanteln und stolz auf alles sein, was sie am Sonntag erreichen“, erklärt Langer. Alle Finisher werden anschließend in die richtige Wertung eingeordnet und erhalten im Ziel die exklusive Jedermannlauf-Finishermedaille 2019. Die jungen Teilnehmer des Jedermannlauf 7.1 (Jahrgänge 2000–2009) absolvieren eine Runde.


Geteiltes Lauferlebnis ist doppeltes Lauferlebnis

Sportlicher Teamgeist, das motivierende Miteinander und der gemeinsame Laufgenuss spielen beim Jedermannlauf eine wichtige Rolle. Die Corporate Challenge bietet Salzburger Firmen und Unternehmen eine großartige Möglichkeit des Miteinanders. Pro gelaufenem Kilometer sammeln die aus Mitarbeitern, Kunden und Freunden bestehenden Teams Punkte. Eine zweite Teamwertung ist die 3x7 Team-Challenge, bei der in Dreier-Teams jeweils die End- oder Zwischenzeit nach sieben Kilometern in die Wertung fällt. Voraussetzung ist, dass jedes Team aus mindestens einer Läuferin und einem Läufer besteht, um das erstrebenswerte Miteinander von Frauen und Männern im Sport zu fördern.


Neue Charity-Partnerschaft mit den Austrian Doctors

Der Jedermannlauf und seine Teilnehmerinnen und Teilnehmer unterstützen das Charity-Projekt der Austrian Doctors, ein Zusammenschluss von österreichischen Ärtzen, die freiwillige und unbezahlte Arzteinsätze in einigen der ärmsten Länder der Welt leisten und in diesen Regionen auch die Bildung von jungen Menschen und Erwachsenen fördern. Mit einer Spende von nur 8 Euro wird einem Kind in Bangladesch der Besuch der Slumschule der Austrian Doctors einen Monat lang ermöglicht – Lernmaterialien, Schulkleidung und ein warmes Mittagessen inklusive. „Gerne unterstützen wir die engagierte Arbeit der Austrian Doctors. Denn das ist Hilfe, die bleibt“, betont Langer. Dank der Arbeit der Austrian Doctors und der Unterstützung durch Spenden verbessern sich die Zukunftschancen der Kinder in den Slums nachhaltig.


Last-Minute-Anmeldung

Die Voranmeldung zum Jedermannlauf 2019 hat am 29. September geschlossen. Kurzentschlossene Laufbegeisterte können sich im Rahmen der Startnummernabholung in der Universität Salzburg (Eingang Universitätsplatz 1) am Samstag, 5. Oktober von 10–16 Uhr und am Sonntag, 6. Oktober ab 7:30 Uhr (nach Verfügbarkeit) last-minute anmelden, um sich das Comeback des traditionsreichen Salzburger Stadtlaufs nicht entgehen zu lassen.